Samstag, 19. März 2016

Pasteis de Natas

Als wir letztes Jahr in »Lissabon« waren, haben wir uns täglich von einem süßen Gebäck ernährt: Pasteis de Natas. Jetzt habe ich es endlich geschafft, die süße Sünde nach zu backen und freue mich euch das Ergebnis zu präsentieren.


ZUTATEN
Für 12 Stück:

· 1 Packung Blätterteig (ca. 375g)
· 4 Eigelb
· 250ml Sahne
· 75g Zucker
· 1/2 TL Zitronenschale
· 2 TL Vanillezucker
· 1/2 EL Speisestärke

· Zimt und Puderzucker


Den Blätterteig ausrollen und Kreise ausstechen (ca. 10 cm Durchmesser). Die Tiegkreise in eine Muffimform geben und gleich eindrücken. Anschließend mit einer Gabel ein paar mal in den Boden piksen.

Nun die Sahne in einen Topf geben (Wichtig: Ein bisschen Sahne in einem Glas aufheben, um sie mit der Stärke anzurühren) und Zucker, Zitronenschale und Puderzucker hinzufügen. Anschließend die Eigelbe durch ein Sieb ebenfalls in den Topf geben und alles zum kochen bringen.

Sobald die Flüssigkeit aufgekocht ist, die Temperatur runter stellen und die restliche Sahne mit der Stärke vermischen und ebenfalls in den Topf geben. Alles bei niedriger Temperatur für 3 Minuten köcheln lassen.

Den Sahnepudding vom Herd nehmen und 5 Minuten auskühlen lassen. Dann die Blätterteigschalen füllen und in den 200 Grad vorgeheizten Ofen bei ca. 12 Minuten backen, bis die Törtchen goldbraun geworden sind.

Die Pasteis de Natas herausnehmen und auskühlen lassen. Dann zu Kaffee oder Tee mit Puderzucker und Zimt servieren.

Lasst euch verführen, eure Chili



Kommentare:

  1. Ein sehr tolles Rezept (: Blätterteig ist so richtig schön vielseitig! Ich nutze ihn auch sehr gerne.

    Liebe Grüße,
    Jenny
    http://imaginary-lights.net

    AntwortenLöschen
  2. Oh wie lecker. Bin ein großer Fan dieser kleinen Köstlichkeiten. LG Sarah

    AntwortenLöschen