Samstag, 30. Mai 2015

Vegane Schokoladentarte mit Heidelbeeren

Für den Geburtstag einer Freundin habe ich mich mal an eine vegane Schokoladentarte gewagt. Soviel sei vorweg gesagt, bei dem Geburtstagskind und den Gästen kam sie gut an :)

ZUTATEN
Für die Tarte:
· 150 ml heißes Wasser
· 80 g Kakaopulver
· 200 ml Agavendicksaft
· 200 ml Kokosmilch
· 1 TL Zitronensaft
· 80 ml Sonnenblumenöl
· 1 Päckchen Vanillezucker
· 180 g Mehl
· 1/2 TL Backpulver
· 1 TL Natron
· 1 Prise Salz

Für das Topping:
· 250 ml vegane Sahne (gibt es im Biomarkt)
· 3 Packungen Sahnnesteif
· 3 Packungen Vanillezucker
· nach belieben Agavendicksaft
· Früchte nach Wahl zum garnieren


Zuerst das Wasser erhitzen und das Kakaopulver darin glatt rühren. Dann alle übrigen feuchten Zutaten hinzufügen und alles gut mischen. Währenddessen schon mal den Backofen auf 160° vorheizen. Dann alle trockenen Zutaten durchsieben und in eine Schüssel geben.

Jetzt mit den feuchten Zutaten vermischen und alles gut durchrühren. Anschließend eine Tarteform einfetten und den Teig hineingeben. Dann für ca. 30 Minuten bei 160° in den Backofen. Zwischendurch den Stäbchentest machen.

Wenn der Kuchen abgekühlt ist, könnt ihr euch um das Topping kümmern. Dafür die Sahne mit Sahnesteif und Vanillezucker steif schlagen. Je nachdem wie süß die Sahne werden soll, könnt ihr noch Agavendicksaft hinzufügen. Und dann müsst ihr geduldig sein, denn vegane Sahne braucht sehr lange bis sie steif ist. Aber wenigstens kann sie nicht zu Butter werden ;)

Wenn sie Sahne steif ist, könnt ihr sie auf dem Kuchen verteilen und dann noch mit Früchten eurer Wahl bestreuen.

Viel Spaß beim backen!
Eure Chili



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen