Samstag, 25. Oktober 2014

Macaron mit Orange

Hallo ihr Lieben,
Halloween naht und ich konnte nicht widerstehen. Eine letzte Runde Macarons für euch, bevor ich mich an weitere Rezepte mache. Dieses Mal gibt es natürlich orangefarbene Macarons, die ein wenig an Kürbis erinnern sollen. Eigentlich war der Plan, dass ich mit dunkler Lebensmittelfarbe noch Muster und Gesichter auf die Schalen male. Funktioniert nur leider nicht.


Man kann mit der flüssigen Farbe in den flüssigen Teig malen, aber dabei gibt es ein Problem. Die Macaronschalen trocknen ja leicht vor dem backen, sobald sie nur ein bisschen angetrocknet sind (was ja schnell passiert) und man dann mit der Lebensmittelpaste Linien zieht, sorgt dies dafür, dass die gezogenen Linien beim backen einreißen oder aufbrechen. Das bemalen danach funktioniert ähnlich schlecht, dann weicht die Macaronschale nämlich leider einfach durch.

Deswegen gibt es einfach nur schöne, schlichte Orangenmacaron :)

Orangenganache
· 100 gr. Vollmilchschokolade
· 50 ml. Sahne
· Orangenabrieb oder Orangenaroma

Die Schokolade in der Sahne bei niedriger Temperatur schmelzen und dann den Orangenabrieb oder das Aroma dazu geben. Schmeckt ab und zu ab, jeder mag es ja unterschiedlich intensiv.Die Ganache zum abkühlen in den Kühlschrank.

Grundrezept für ca. 40 Macaronschalen
· 45 gr. fein gemahlende Mandeln
· 75 gr. gesiebten Puderzucker
· 10 gr. Zucker
· 36 gr. Eiweiß


Den Puderzucker und die gemahlenen Mandeln miteinander vermischen. Das Eiweiß mit dem normalen Zucker steif schlagen, Mandel-Puderzucker untermischen und die Masse dann mit einem Spritzbeutel auf das Backblech spritzen. Die Macaronschalen 15 Minuten trocknen lassen, den Ofen währenddessen auf 150 Grad vorheizen und dann die Macarons bei 145 Grad 15-20 Minuten lang backen. Macarons sofort aus dem Ofen holen, 5 Minuten auskühlen lassen und dann vom Backpapier lösen.

Dann einfach nur noch mit der Ganache füllen, einen passenden Deckel aufsetzen und schon sind die Macarons verzehr-fertig.

Alles Liebe, eure Vanille


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen